Die Democracy Fellows diskutieren den Sturm auf das Kapitol in Washington


Der Sturm auf das Kapitol in Washington am 6. Januar war ein direkter Angriff auf die Demokratie. Angestachelt von einem gewählten Präsidenten drang ein Mob in das Parlament der Vereinigten Staaten ein. Mehrere Menschen starben im Zuge dieses Angriffs.

Die Bilder vom Stur auf das Kapitol gingen um die ganze Welt. Doch was lösten sie bei jungen Menschen aus, die sich tagtäglich auf lokaler Ebene für Demokratie und Meinungsvielfalt einsetzen?

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Humanity in Action (HIA) luden wir die aktuellen Landecker Democracy Fellows zu einer Online-Diskussion rund um die Ereignisse des 6. Januars ein. Unter der Moderation von HIA-Gründerin Dr. Judith Goldstein schilderten die Aktivist:innen ihre Eindrücke und besprachen Auswege aus der Demokratiekrise.

Eine Zusammenfassung der Diskussion der Democracy Fellows sehen Sie in dem oben eingebetteten Video.

Unsere Themen

Antisemitismus bekämpfen

Demokratie stärken

Minderheiten schützen

Debatten entpolarisieren

Sich der Vergangenheit stellen

Auf Twitter teilen
Twitter
Auf Facebook teilen
Facebook
Per E-Mail teilen
Share-mail
Link kopieren
Link kopiert
Copy link
Startseite
back arrow