Wir freuen uns über drei Neuzugänge!


Die Alfred Landecker Foundation wächst: Drei neue Mitarbeiter:innen verstärken seit Anfang 2021 die Stiftung in den Bereichen Programm, Kommunikation und Administration.

Steffen Jost verantwortet seit dem 1. Januar als Programmdirektor schwerpunktmäßig Projekte, die sich mit der Erinnerung an den Holocaust und den Nationalsozialismus auseinandersetzen. Er kommt von der KZ-Gedenkstätte Dachau , wo er die digitale Entwicklung der gedenkstättenpädagogischen Programme maßgeblich vorangetrieben hat

Ebenfalls zum 1. Januar startete Claudia Bischoff. Sie unterstützt die Stiftung als Administration Managerin in allen administrativen Fragen, unter anderem der Begleitung der geförderten Projekte. Zuvor war sie viele Jahre beim SPD Parteivorstand als Referentin für Finanzen, Rechnungsprüfung und Inneren Dienst in der Schatzmeisterei.

Ellen Brinkmann verstärkt seit dem 1. Februar als Political Communications Managerin den Bereich Kommunikation. Sie ist dafür zuständig, die Projekte der Stiftung öffentlichkeitswirksam vorzustellen und die Stiftungsthemen auf die öffentliche Agenda zu setzen. Ellen stößt von der Kommunikationsagentur ressourcenmangel zu uns, wo sie unter anderem ein Bundesministerium bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beriet.

Mehr über das gesamte Team der Alfred Landecker Foundation erfahren Sie hier.

Unsere Themen

Antisemitismus bekämpfen

Demokratie stärken

Minderheiten schützen

Debatten entpolarisieren

Sich der Vergangenheit stellen

Auf Twitter teilen
Twitter
Auf Facebook teilen
Facebook
Per E-Mail teilen
Share-mail
Link kopieren
Link kopiert
Copy link
Zurück
back arrow