Legal

Die Alfred Landecker Foundation ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein und einem Büro in Berlin.

Adresse

Alfred Landecker Foundation

Jägerstraße 51
D-10117 Berlin
Germany
Telephone: +49 (0)30 59 004 9100
mail@alfredlandecker.org
alfredlandecker.org

Stiftungsratsvorsitzender und Vorstand:

Prof. Dr. Dr. hc Dan Diner



Geschäftsführer:

Dr. Andreas Eberhardt



Regulatory authority:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)
Willy-Brandt-Platz 3
D-54290 Trier

VAT number:

RSIN: 8238.11.530

Haftung:

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Copyright:

Alle Rechte vorbehalten. Texte, Bilder, Grafiken, Videos sowie deren Anordnung und grafische Aufbereitung auf der Webseite unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und weiterer Schutzgesetze. Die Alfred Landecker Foundation besitzt das Urheberrecht an gezeigten grafischen Elementen bzw. verfügt über geeignete Darstellungsrechte. Eine Verwendung, Verbreitung oder Veränderung der Inhalte dieser Webseite (z. B. Texte oder Grafiken) ist ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Alfred Landecker Foundation nicht gestattet.


Transparenz:

Der CEO der Alfred Landecker Foundation wird gemäß den Marktbedingungen vergütet, wobei die Größe der Stiftung, die Höhe der von ihren Stiftern zur Verfügung gestellten Mittel und die durchzuführenden Aktivitäten berücksichtigt werden.

Finanzbericht der Alfred Landecker Foundation und weitere Informationen


Früherer Projekte der ehemaligen Benckiser Stiftung Zukunft:

Die Benckiser Stiftung Zukunft unterstützte in Entwicklungsländern Projekte, die Kaffee-Kleinbauern und ihren Familien ermöglichten, ihrer extremen Armut zu entkommen.

Sie förderte u.a. folgende Initiativen:

1. Ein Unterstützungs-Projekt mit der GiveDirectly Inc. im Iganga-Distrikt, einem Kaffeeanbaugebiet in Uganda. In der Initiative leistet GiveDirectly, Inc. bedingungslose Zahlungen („unconditional cash transfers“) an 3.500 Familien in extremer Armut.

2. Ein Verifizierungs-/ Unterstützungs-Projekt mit der Enveritas Inc., das darauf abzielt, die Kaffeeproduzenten in Uganda nach sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Kriterien einzuordnen und auf ihre Nachhaltigkeit zu überprüfen („verification“). Von diesem Ansatz können Kleinbauern profitieren, indem sie z.B. ihre Produkte als „nachhaltige Agrarprodukte“ verkaufen.

3. Ein landwirtschaftliches Schulungsprogramm für Kaffee-Kleinbauern in Uganda mit dem Ziel, die Ernteerträge um durchschnittlich 50% zu steigern.

Angaben zur Vergütungspolicy der ehem. Benckiser Stiftung Zukunft (BSZ):

Die BSZ hatte keine Vergütungspolicy für ihre Mitarbeiter:innen, da die BSZ kein Personal beschäftigte.

Web design:

Studio Output, 220 The Record Hall, 16–16a Baldwin's Gardens, Holborn, London EC1N 7RJ

Unsere Themen

Antisemitismus bekämpfen

Demokratie stärken

Minderheiten schützen

Debatten entpolarisieren

Sich der Vergangenheit stellen