Politische Kunst bei Landecker

Unmittelbarkeit und Verantwortung auf der Leinwand - sollte Kunst politisch sein?

Kunst als wirkungsvolles

Instrument zur Reflexion

und Erinnerung

Kunst als wirkungsvolles

Instrument

zur Reflexion

and remember


Mission

Kunst ist ein wirkungsvolles Instrument für die kollektive historische Erinnerung. Sie hilft dabei, Grenzen der Zeit zu überwinden und ermöglicht es, uns mit vergangenen Ereignissen und Erzählungen auf besondere Weise zu verbinden.

Gemälde, Skulpturen, Literatur, Musik und Film können die Essenz historischer Momente einfangen und sie für künftige Generationen bewahren. Kunst ist oftmals ein Kommentar zum gesellschaftlichen Status quo. Sie eröffnet damit auch menschliche Erfahrungen der Vergangenheit und wirft ein besonders Licht auf die Komplexität von Geschichte.

Als wir im Jahr 2020 in unsere Räumlichkeiten einzogen, blieben die Wände während der Pandemie leer. Während die Welt langsam wieder in ihren gewohnten Alltag zurückfand, wollten wir auch unseren vier Wänden etwas Leben einhauchen und beschlossen, nach Kunst zu suchen, deren Thema dem unserer Stiftung entspricht.


Projekt Updates
Artikel

Politische Kunst bei Landecker. Emmanuel Bornstein

Emmanuel Bornstein: Yes, Chaos! und Another Heavenly Day

Mehr

Unsere Themen

Sich der Vergangenheit stellen

Gegen Antisemitismus vorgehen

Minderheiten schützen

Demokratie sichern

Urteilskraft stärken