.06

Wissenschaftliches Kuratorium

Die folgenden namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben sich bereit erklärt, der Stiftung als Mitglieder des Wissenschaftlichen Kuratoriums beizutreten. Sie werden die Stiftung bei der Auswahl der zu fördernden Projekte beraten und eine unabhängige Überprüfung der Aktivitäten der Stiftung aus akademischer Sicht sicherstellen.

Asset 23.png

NORBERT FREI, Vorsitzender

Professor Norbert Frei ist ein deutscher Historiker. Er ist Lehrstuhlinhaber für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und leitet das Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Seine zahlreichen Bücher befassen sich mit der Geschichte Nazi- und Nachkriegsdeutschlands, der Wiedergutmachung in Deutschland und Israel, der Menschenrechte, der Erinnerung an den Holocaust und des Neo-Nationalismus.

Neben Forschung und Lehre ist Professor Frei Mitglied in mehreren wissenschaftlichen Beiräten und Kommissionen, darunter im Wissenschaftlichen Beirat des Fritz Bauer Instituts in Frankfurt am Main. Er ist auch Vorsitzender des Wissenschaftlichen Kuratoriums der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und gehörte von 2000 bis 2016 dem Wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Deutsche Geschichte an der Universität Tel Aviv an.

Von 2005 bis 2017 war er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Koebner Minerva-Zentrums für Deutsche Geschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem. Von 1999 bis 2002 war er Mitglied der Unabhängigen Historischen Kommission zum Studium der Geschichte des Hauses Bertelsmann im "Dritten Reich". Seit 2011 ist Frei Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

Norbert Frei ist Vorsitzender des Wissenschaftlichen Kuratoriums und in dieser Funktion ständiger Vertreter im Stiftungsrat.

Asset 10.png

CILLY KUGELMANN

Cilly Kugelmann war von September 2002 bis März 2017 Programmdirektorin und stellvertretende Direktorin des Jüdischen Museums Berlin.

Zuvor betreute Cilly Kugelmann von 1986 bis 2000 am Jüdischen Museum in Frankfurt am Main das Bildungsprogramm sowie die Öffentlichkeitsarbeit und war als Kuratorin für historische Ausstellungen tätig.

Kugelmann war auch an der Veröffentlichung mehrerer Bücher über die Nachkriegsgeschichte der Juden in Deutschland und über Antisemitismus beteiligt. Derzeit arbeitet sie als Chefkuratorin der neuen Dauerausstellung des Jüdischen Museums Berlin.

Asset 18.png

STEFANIE SCHÜLER-SPRINGORUM

Professorin Dr. Stefanie Schüler-Springorum ist eine deutsche Historikerin. Seit 2011 leitet sie das Berliner Zentrum für Antisemitismusforschung.

Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen die deutsche Geschichte und die deutsch-jüdische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie hat sich auch mit der Geschlechtergeschichte und der spanischen Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts beschäftigt, mit besonderem Schwerpunkt auf dem spanischen Bürgerkrieg.

Sie lehrte an der Technischen Universität Berlin, war Direktorin des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg und leitete die wissenschaftliche Arbeitsgruppe des Leo-Baeck-Instituts in Deutschland.

Asset 20.png

SYBILLE STEINBACHER 

Professor Dr. Sybille Steinbacher ist eine deutsche Historikerin. Seit Mai 2017 ist sie Professorin für Holocaustforschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Direktorin des Fritz Bauer Instituts.

Professor Steinbacher ist Autorin mehrerer Werke über den Holocaust, darunter Auschwitz. Geschichte und Nachgeschichte. Sie war Stipendiatin des US Holocaust Memorial Museums und war Professorin für Zeitgeschichte-, Vergleichende Diktatur-, Gewalt- und Genozidforschung an der Universität Wien.

Ihre Ernennung durch die Goethe-Universität Frankfurt im Dezember 2016 machte sie zur ersten deutschen Professorin für Holocaustforschung.